Studie Arbeitsmotivation 2016

Arbeitsmotivation: Das spornt die Deutschen an

Geld ist nicht alles: Acht von zehn Berufstätigen würden keinen hochdotieren Job annehmen, wenn er langweilig ist oder stresst. Ein gutes Arbeitsklima und inhaltlich spannende Tätigkeiten sind zwei Drittel wichtiger als das Gehalt. Zu diesen Ergebnissen kommt die repräsentative Studie „Arbeitsmotivation 2016“ der ManpowerGroup Deutschland. Im März 2016 wurden dafür über 1.000 Bundesbürger ab 18 Jahren befragt.

 

Die kompletten Ergebnisse der Studie:


Bitte lesen und bestätigen Sie die Datenschutz-Richtlinien bevor Sie fortfahren.

Ich habe die Datenschutz-Richtlinien gelesen und stimme ihnen zu.
* Pflichtfelder

Studie Arbeitsmotivation 2015

Arbeitsmotivation: Das spornt die Deutschen an

Das gute Verhältnis zu Kollegen und zum Chef ist der Top-Motivator der Deutschen im Job. 65 Prozent der Arbeitnehmer gehen mit mehr Spaß an die Arbeit, wenn sie mit anderen Mitarbeitern und Vorgesetzten gut auskommen. Möglichkeiten zur freien Zeiteinteilung spornt nur noch jeden zweiten Mitarbeiter an, 2014 waren es noch zwei Drittel. Zu diesen Ergebnissen kommt die repräsentative Studie „Arbeitsmotivation 2015“ der ManpowerGroup Deutschland. Im Frühjahr 2015 wurden dafür über 1.000 Bundesbürger ab 18 Jahren befragt.

 

Die kompletten Ergebnisse der Studie: